Socken stricken

Ich heiße ja Hotsock auf Ravelry und nun wird es endlich mal Zeit, auch was übers Sockenstricken zu schreiben.

Mama und ich sind ja früher mal begeisterte Massenstricker gewesen und haben es auf stolze 250 Paar im Jahr geschafft. Das war einmal…

Mama strickt immer noch eine Menge „Stinos“ bzw. Socken mit einem ihrer 3-4 Universalmuster, ich dagegen bin völlig aus dem Rennen.

Grund dafür sind Sockenbücher wie „Knitting Innovation“ oder „Knit.Sock.Love“, beide von Cookie A., Zeitschriften mit hinreißenden Mustern oder einfach die Suchfunktion auf Ravelry, wo man die herrlichsten Mustersocken finden kann. Je komplizierter, desto besser! Die Herausforderung ruft und ich folge ihr nur zu gern.  Dafür bin ich sogar bereit, mit 2 mm -Nadeln zu stricken, auch wenn mir diese megadünn erscheinen und man statt der üblichen 56-60 Maschen leicht 72 oder 80 Maschen braucht.

Ich bin mittlerweile bekennend mustersüchtig und 08/15 stricke ich nur noch ab und zu, wenns mal schnell gehen muss.

Und da ist ja noch das Garn: Himmlische weiche, farbige Verführung. Normales Sockengarn für ein kompliziertes Muster – nee, das geht gar nicht. Handgefärbt sollte es schon mindestens sein und ein bisschen was extra wie Angora, Alpaka oder Seide darf auch drin sein. Wenn schon, dann aber richtig!

Und natürlich lebt die Künstlerin auch vom Beifall…. extravagante Socken sind eben auch ein toller Hingucker 🙂

Fröhliches Stricken allerseits!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s